Sep 18

Felix in der Halle

05-03-2013
Neue persönliche Bestzeit für Felix über 3000m
Folgender Bericht stand in der Kleinen Zeitung (Autor: Alfred Taucher)


felix - halle

Mit Platz acht aufgezeigt

Felix Ramprecht lief neue persönliche Bestzeit über 3000 Meter.

LAUFSPORT. Trotz einer vierwöchigen Verletzungspause und einer nur dreiwöchigen Trainingsvorbereitung ließ Felix Ramprecht (Atus Knittelfeld) bei der Hallen-Staatsmeisterschaft in Wien sein Talent aufblitzen: "Auf der 3000-Meter-Strecke habe ich mit 8:46,82 Minuten meine persönliche Bestzeit um etwa 2,30 Sekunden verbessert", erzählt er erfreut. Unter den 16 qualifizierten Athleten bedeutete das Rang acht.

Der 20-Jährige zog einen Start über die 3000-Meter-Distanz sogar seiner Spezialdisziplin, dem 1500-Meter-Lauf, vor, um den Ausdauerstand nach der Verletzung zu überprüfen. "Dafür habe ich auf meine Chance auf eine Medaille verzichtet. Meine gute Zeit über 1500 Meter hätte wahrscheinlich für Silber hinter Olympiateilnehmer Andreas Vojta gereicht", sagt Ramprecht, der mit dem Istzustand sehr zufrieden ist.

Außer Gefecht war der Laufsportler aus Maria Buch-Feistritz übrigens wegen eines blockierten Lendenwirbels, der in weiterer Folge auch Schmerzen im Knie verursacht hatte. Zugezogen hat er sich die Verletzung beim Trainingslager in Monte Gordo (Portugal). "Ich habe mich mit Alternativtraining wie Aquajogging, Ergometer fahren und Schwimmen fit gehalten. Anscheinend hat sich alles positiv ausgewirkt, wie meine persönliche Bestzeit bestätigt hat."

Die erfreuliche Leistung bei der Staatsmeisterschaft ist für Ramprecht auch im Hinblick auf die nächsten Starts im Crosslauf wichtig, wie er erklärt. Am Samstag tritt er bei den steirischen Meisterschaften in St. Michael an, am 10. März startet er bei den österreichischen Meisterschaften in Feldkirch-Gisingen in Vorarlberg. ALFRED TAUCHER